Deutschlands moderne Gedanken hier

Mobbing und Belästigung

Werden Sie von einem Mobber belästigt und wissen nicht, wie Sie mit der Situation umgehen sollen? Keine Sorgen machen; Das Gesetz hat dich gedeckt. Das Gesetz sieht vor, dass jeder gemobbt wird, und es gibt Bestimmungen zum Schutz aller und verschiedener, damit jeder Einzelne in einer freien und fairen Gesellschaft leben kann. Der Inhalt dieser Beschreibung basiert auf den Bestimmungen der New Yorker Anti-Mobbing-Gesetze

Was das Gesetz sagt

Gemäß den New Yorker Anti-Mobbing-Gesetzen und -Vorschriften bedeutet „Mobbing“ oder „Belästigung“ die Beteiligung an der Schaffung eines sehr feindlichen Umfelds durch Drohungen, Missbrauch oder Einschüchterung, wofür Cyber-Mobbing ein gutes Beispiel ist. Es gilt als „Mobbing“ oder „Belästigung“, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Wenn es bereits Auswirkungen auf das körperliche Wohlbefinden, das seelische Wohlbefinden, die geistigen Wohlbefinden, die Chancen oder Leistungen des Betroffenen hat oder haben wird.
  • Wenn dies dazu führen kann oder bereits dazu führt, dass die betroffene Person Angst um ihr Leben oder ihre körperliche Sicherheit hat.
  • Wenn es emotionale Schäden oder irgendeine Form von Körperverletzung bei der betroffenen Person verursachen kann oder verursacht.
  • Wenn dies ohne gleiches Zutun der betroffenen Person geschieht, muss die Umwelt in irgendeiner Form gestört und das Leben und die Eigenschaften des Opfers in irgendeiner Form geschädigt werden.

Gemäß den New Yorker Anti-Mobbing-Gesetzen und -Vorschriften wird jede der nachstehend aufgeführten Handlungen als Mobbing oder Belästigung angesehen:

  • Handlungen basierend auf der wahrgenommenen oder tatsächlichen Rasse eines Individuums
  • Handlungen basierend auf der nationalen Herkunft, dem Gewicht oder der Farbe der betroffenen Person und so weiter.

Anti-Mobbing-Gesetze

Die negativen Handlungen im Zusammenhang mit den folgenden Punkten gelten auch als Mobbing und Belästigung:

  • Behinderung
  • Religiöse Auslebung
  • Religion
  • ethnische Gruppe und so weiter

Die New Yorker Anti-Mobbing-Gesetze und -Vorschriften besagen, dass Missbrauch, Einschüchterung und Drohungen sowohl verbale als auch nonverbale Handlungen umfassen.

Cyber-Mobbing bedeutet andererseits Mobbing oder Belästigung, die auf einer der Plattformen für elektronische Medien stattfinden. 

Anstrengungen zur Vorbeugung

Da das Schlimmste geschehen sein könnte, bevor die Behörde am Ort eines Mobbings oder einer Belästigung eintrifft, hat die Behörde Schritte unternommen, um das Problem einzudämmen, indem sie die Öffentlichkeit aufklärt, um die negative Ausrichtung der Menschen gegenüber anderen zu ändern und sich auch mit Problemen zu befassen, über die in berichtet wird auf entscheidende Weise, damit andere potenzielle Schuldige ihre Lektionen lernen und sich selbst kontrollieren können. Die Behörde ergreift gleichermaßen Maßnahmen, um alle Personen, die Fälle von Mobbing oder Belästigung melden, vor jeglicher Form von Vergeltungsmaßnahmen zu schützen. Die Strategien zur Verhinderung von Diskriminierung, Mobbing und Belästigung scheinen ebenfalls die gewünschten Früchte zu tragen.